Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und dabei das Nutzererlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Mehr Informationen

Aktenzeichen 13 A 3015/06
      Botulismus: Pferd entschädigt!

Gewährt die Tierseuchenkasse bei Rindern, die an Botulismus verendet sind, eine Entschädigung, so hat auch der Pferdehalter, dessen Tiere an dieser Seuche verendet sind, einen Beihilfenanspruch.

Da sich aus der Verordnung nur entnehmen lässt, dass bei "Tierverlusten wegen Botulismus" die Entschädigung gezahlt wird. Eine Differenzierung in Tierarten wurde nicht vorgenommen, sodass auch für infizierte und verendete Pferde eine Entschädigung gewährt werden kann. Gründe für eine Ungleichbehandlung liegen nicht vor, so entschied das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen.